Was tun im Todesfall?

 

Erste Schritte:

  • Bei einem natürlichen Todesfall zu Hause den Hausarzt oder den ärztlichen Notfalldienst benachrichtigen. Dieser wird eine Todesbescheinigung ausstellen

    Ärztlicher Notfalldienst:

    Kanton Aargau:     Notfalldienst Auskunft 0900 401 501

    Kanton Luzern:      Notfalldienst Auskunft 0900 11 14 14 (CHF 3.23/Min.)

    Kanton Zug:          Notfalldienst Auskunft 0900 008 008 (Fr. 3.23 / Min.)

  • Bei einem unnatürlichen Todesfall (bei Haushalts-, Verkehrs- oder Arbeitsunfällen sowie im Fall eines Suizids) muss immer die Polizei über Tel. 117 benachrichtigt werden
  • Bei einem Todesfall im Spital oder Heim wird die Todesbescheinigung von der Institution organisiert
  • Kontaktaufnahme mit Schmied Bestattungen unter 24-h Tel. 041 448 01 70 (Hauptstelle Ballwil) oder 24-h Tel. 041 910 01 70 (Filiale Hochdorf)

 

Gespräch mit Schmied Bestattungen:

  • Benötigt werden das Familienbüchlein, ID oder Pass der/ des Verstorbenen

  • Ebenfalls wird die Todesbescheinigung benötigt

 

Machen Sie sich vorgängig Gedanken zu folgenden Fragen:

  • Wie soll die/der Verstorbene eingekleidet werden (persönliche Kleidung oder Sterbehemd)?

  • In welchem Sarg soll die/der Verstorbene bestattet werden?

  • Ist eine Aufbahrung erwünscht und wo soll diese sein (zu Hause, auf dem Friedhof, im Krematorium etc.)?

  • Ist eine Erdbestattung oder Kremation erwünscht?

  • Wo und wie soll die Trauerfeier stattfinden?

  • Wo soll die/der Verstorbene bestattet werden (auf dem Friedhof, in der Natur, im Ausland)?

  • Was für eine Urne wünschen Sie sich?

  • Haben Sie besondere Wünsche?

 

Zusätzlich:

  • Wird eine Todesanzeige in der Zeitung gewünscht?

  • Wunschtext vorbereiten, gerne sind wir Ihnen beim Aufsetzen behilflich

  • In welcher Zeitung und an welchem Tag soll die Anzeige erscheinen?

  • Möchten Sie Leidzirkulare versenden?

  • Text kann von der Todesanzeige übernommen werden?

  • Wie viele Exemplare benötigen Sie?

  • Wünschen Sie Blumen bei der Abdankung/ Beisetzung?

  • Sargbouquet, Kranz, Urnenkränzli, Kirchendekoration, wir beraten Sie gerne

 

Gespräch auf der Gemeinde:

  • Bestattungs-/ Zivilstandesamt im Wohnort der/des Verstorbenen informieren (in der Regel innerhalb von max. 2 Tagen nach Todeszeitpunkt)

  • Familienbüchlein, ID oder Pass der/des Verstorbenen mitbringen

  • Bei ausländischen Staatsangehörigen Pass, Geburts- oder Eheschein mit Elternnamen mitbringen

  • Die vom Arzt ausgestellte Todesbescheinigung mitnehmen

  • Falls zuständig, die Bestattung besprechen: Termin und Ort der Bestattung, Grabart, Pfarrer

  • Sonst Kontaktaufnahme mit zuständigem Pfarramt und Terminvereinbarung

 

Gespräch mit Pfarrer, Redner/in:

  • Termin vereinbaren

  • Ablauf der Trauerfeier besprechen

  • Lebenslauf vorbereiten

 

Traueressen:

  • Ist ein Leidmahl gewünscht und in welchem Rahmen soll es stattfinden?

  • Reservation des gewünschten Ort/ Restaurant, evtl. in abgetrenntem Saal

  • Menü festlegen und Gästezahl angeben

 

 

Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat, Herz und Verstand zur Seite. Eine pietätvolle Arbeit ist uns sehr wichtig. Sie bestimmen wo und wie wir Ihnen behilflich sein dürfen!

 

Download
Was tun im Todesfall?
PDF zum runterladen und ausdrucken.
Was tun im Todesfall.pdf
Adobe Acrobat Dokument 181.1 KB

Hauptstelle Ballwil

 

24h-Tel: 041 448 01 70

 

 

Filiale Hochdorf

 

24h-Tel: 041 910 01 70